* Homepage Deutsch | Veranstalter & Gäste | Alle Reisen | Saison 2017/18 | Links

 *   Homepage English | Tours 2017/18 |  Links

Allein für diesen Eindruck lohnt sich der Besuch bei Punakaiki ...

 

Taranaki at it’s best!’

·        Ich leite und fahre alle meine Reisen persönlich. Doch auch einige langjährige Kollegen, die auch gleichzeitig persönliche Freunde sind,  bringen wichtige Beiträge ein, und stehen für Notfälle bereit (bisher brauchte ich sie allerdings noch nie in Anspruch nehemen!). Man findet uns alle auch über: www.proguides.co.nz !

·        Ich selber bin seit gut 20 Jahren Reiseleiter hier in Aotearoa/Neuseeland, und bin ausser bei den Reiseleitern auch gleichzeitig als Busfahrer tätig. Dieser Arbeitsbereich ist übrigens auch mein Zweitjob: Ich fahre den Rest des Jahres die städtischen Linienbusse in Rotorua.

·        Die Gruppengrösse bei den ausgeschriebenen Reisen bleibt im Normalfall limitiert auf ca. 10 Personen, wobei ich auch bei nur 5 Personen Durchführung garantiere.

Sollten Sie eine Gruppe von Interessenten an einer speziell für Sie zusammengestellten Sonder-Reise haben (egal ob für 2 oder für 50 Personen), so sind wir jederzeit gern bereit ein Angebot kostenlos zusammenzustellen.

 

Über uns (mich): Der Veranstalter & die Gäste

Manuhiri Ltd. :  Wilhelm Haeata Lehmberg

PO Box 206, Ngongotaha, Rotorua 3041

ph : +64-21-687674  (ph&)fax : +64-7-3572908

e-mail : manuhiri@xtra.co.nz

Der Veranstalter :

`Manuhiri Ltd.` ist von mir im Jahre 1994/95 gegründet worden. Ich - Wilhelm ‚Haeata’ Lehmberg - bin seit 1987 in Neuseeland, nachdem ich von Kindesbeinen an eine Faszination für dieses Land hatte.

Ich betrachte Neuseeland als meine Seelen-Heimat, und Deutschland als meine Geburts-Heimat, die auch jährlich wieder von mir besucht wird. Und zwar nicht nur um die Familie in der Lüneburger Heide zu besuchen, sondern auch besonders, um mich mit meinen potentiellen Reisenden zu treffen und ehemalige Reisende wiederzusehen.

Dieses zeigt sicher schon,dass es sich um ein etwas ungewöhnliches Reise-Unternehmen handelt, denn der persönliche Kontakt steht obenan. Meine Mitarbeiter sind Reiseleiter-Kollegen, mit denen ich in der landesweiten Vereinigung der Reiseleiter schon sehr lange Kontakt habe, und deren Zuverlässigkeit langerprobt ist.

 

Sommerliche Stimmung am ‚Nationalen Freilicht-Museum’ Waitangi!

& Gruppe ‘Taonga’ in 2014 am längsten Ortsnamen der Welt bei Porangahau

 

 

Kleines Wörterbuch `Maori-Deutsch` :

  • Aotearoa : der alte polynesische Maori-Name für Neuseeland – sehr frei übersetzt : das Land der langen weissen Wolke (vielleicht ja auch irgendwann mal offizieller Name des Landes?)
  • Haeata : bezeichnet den ersten Sonnenstrahl am Morgen - in Kombination mit meinem Namen allerdings ein Zusatz, der sich an alten Maori Traditionen orientiert: Namen wurden im Laufe des Lebens oft geändert oder mit Zusätzen versehen. Ich wurde zu einer Art Spätadoption der Haeata-Familie, wenn auch `fehlfarben` (wie mein inzwischen verstorbener Maori-Vater mal sagte)
  • Haere : die Ferne, oder das Reisen. Ein Wort, dass besonders auch für alle seefahrenden polynesischen Volksgruppen eine grosse Bedeutung hatte. Und in Verbindung mit meiner Zusammenarbeit mit ‚Joe Far Tours’ in Wien wurde daraus der Name ‚Tio Haere’ (wörtl.: Joe Ferne) für die alle 2 Jahre im hiesigen Frühling stattfindende 4-Wochen Reise (www.joefartours.com) : Die nächste im Oktober/November 2017!
  • Kaioma : Bedeutet ‚grosse Entfernungen verschlingen’, also lange Strecken laufen – Name der Reise zum Auckland-Marathon 2016 und knappe 3 Wochen lang
  • Kiwi : nein, nicht das Obst (das übrigens früher Chinesische Stachelbeere hiess), sondern der Nationalvogel Neuseelands. Nachtaktiv und scheu, doch auf einigen der Reisen können wir diese Vögel in freier Natur beobachten (davon auch ein Suchbild auf der Seite mit den Reisen!)
  • Kuku : einer der Namen der hiesigen Waldtaube (ein weiterer ist ‚Kereru’) – im Namen manchmal auch auf meinen Reisen, spielt es an auf den hoffentlich ruhigen, besonnenen und hoffentlich auch an der Maori-Kultur interessierten Reisenden
  • Manaia : das Symbol, dass ich als Firmen-Logo gewählt habe - es symbolisiert die Verbindung der Elemente Wasser, Luft und Erde - stellt an sich eine Art Seepferdchen dar, diente allerdings auch als Symbol der Verbindung zu anderen Menschen und Kulturen
  • Manuhiri : der Gast,der Besucher - ein Begriff der eigentlich den Brückenschlag vom Gastgeber zum Besucher darstellt – Name meines Klein-Unternehmens und auch meiner längsten angebotenen Reise von knapp 5 Wochen im Frühsommer
  • Matatini (oder Te Matatini) : Name des alle zwei Jahre stattfindenden Maori-Kultur-Festivals (-Wettbewerbs), wörtl.: ‚viele Augen’! Dieser Wettbewerb stellt auch den Höhepunkt der gleichnamigen 4-Wochen-Reise im Sommer dar (auch in Zusammenarbeit mit ‚Joe Far Tours, Wien)
  • Muhika : die Musik: Gesang (Waiata) und Vorführungen mit Tanz gehören zur Unterhaltung der Gäste. Meist mit der Gitarre ‚bewaffnet’! Name der Reise mit der Blaskapelle Hemslingen im Herbst 2013 - www.blaskapelle-hemslingen.de
  • Nga Hau e Wha: Die 4 Winde oder Windrichtungen – beschreibt die Besucher aus allen Gegenden der Welt – manchmal Name einer meiner Reisen
  • Papa : die Erde, mit komplettem Namen: Papatuanuku (die Erd-Mutter, als weitere Haupt-Gottheit) – auch Name meiner 3-Wochen Reise im Spätsommer
  • Rakiura : Name von Stewart Island (der leuchtende Himmel), ein wichtiger Besuchsteil auf etlichen meiner Reisen
  • Rangi : der Himmel, und auch mit ganzem Namen: Ranginui, der Himmels-Vater (einer der Haupt-Götter, sein Gegenüber ist Papatuanuku), und somit auch manchmal gern als Name bei meinen Reisen in Gebrauch: Diesmal 3-Wochen im Frühling
  • Taonga : Eine Sache oder ein Gegenstand den man in Ehren hält oder hoch ansieht – etwas wertvolles. Name einer meiner 4-Wochen Reisen
  • Tai Tokerau : Der Hohe Norden (oder auch die Bay of Islands): Ein weiterer wichtiger Bestandteil fast aller meiner angebotenen Reisen
  • Te Ika-nui a Maui : Maori-Name der Nordinsel und seit kurzem 2. offizieller Name der kleineren Insel mit ihren ganz versteckten ‚Perlen’
  • Te Waipounamu : Maori-Name der Südinsel und in der Neuzeit auch zweiter offizieller Name dieses landschaftlich einmaligen Teiles des Landes
  • Tio Haere : Der Name dieser Reise ist die direkte Übersetzung von ‚Joe Far’ – die Wiener Agentur mit der ich selbige Reise anbiete!

Bei mehr Interesse an ‚Maori-Deutsch’ mal bei www.spahrweb.de oder auch bei Herrn/Frau google reinschauen!

 

‚Manuhiri’-Rundreisen

Kommentare von Reisenden aus Wilhelm's Gästebuch :

 

`Danke für 5 Wochen Neuseeland der besonderen Art, wie sie nur jemand bieten kann, der das Land, und insbesondere auch seine Menschen liebt! Danke, dass wir uns durch dich so intensiv mit der Maori-Kultur auseinandersetzen konnten. Danke für die warmherzigen und bewegenden Begegnungen mit den Vertretern einzelner Stämme und nicht zuletzt auch mit Teilen deiner Maori Familie! (...) Danke für 5 Wochen sicheres Fahren über Highways und Schotterpisten, durch Städte und Dörfer! Danke für 5 Wochen Kofferschleppen, Hilfestellungen und sonstigen Diensten jeder Art! Lieber Wilhelm, es ist schön, dass es Dich gibt, und dass wir mit Dir reisen konnten! Danke!

Teilnehmer der `Manuhiri`-Reise im Sommer `98 C.Samp, Kierspe (auch ‚Manuhiri in`99’-‚Tangata’in `01-&’Waina’ in `03 & ‚Kuku in `07) -M.Wyss, Thun/Schweiz (auch ‚Waina’ in `03) -S.Hellberg, Soltau (auch ‚Waina’ in `06 usw.) -H.&R.Krüger, Geesthacht (auch ‚Waina’ in 05)-H.&H.Domanetzki, Garbsen (auch ‚Waina’ in `05)

 

 

Wilhelm im Hohen Norden – an der Doubtless Bay, oberhalb von Makonui ...

‚Mein Dank für die wundervollen 5 Wochen wird Dich wohl ewig verfolgen. Diese 9. (!) Reise (Anm.: nach NZ) war die Beste von allen und ich werde  weitere Reklame für Dich betreiben.’ Lena Schwarzenbach, Germering auf Reise ‚Rangi03’ (und ‚Taonga in 2014) in 2010 mit Annette Jobmann, Schneverdingen (schon auf ‚Haere07A’ in 2007) und mit Ina Schneider, Uelzen/Rosche mit weiterem Kommentar: ‚Mitnehmen werde ich einen grossen Schatz an wunderschönen Erinnerungen, Erfahrungen und viele neue (Er-)Kenntnisse, die Du uns zu einem nicht geringen Teil während des Fahrens vermittelt hast, ohne dabei auch nur für den Bruchteil einer Sekunde unaufmerksam zu sein; dafür kann ich Dich nur bewundern.’

...viel zu gemütlich: Vor dem Motel auf Stewart Island!

 

`Ich durfte dieses wunderschöne Land nochmals mit meinen Augen betrachten und konnte Vieles noch mehr verinnerlichen, was ich vorher (Anm.: 1.Reise) schon geliebt habe... Tausend Dank und bis bald - unter dem Motto : friendship is the wine of life ! Kia Ora !`Elisabeth Schmidt, Celle -zuerst '97, dann 'Manuhiri' in '99 - und wiederum ( diesmal aber mit Partner ) zur 'Tangata' in 2001 – und noch einmal: `Kuku` in 2008

 

`...in diesem Buch (Anm.: Gästebuch) ist alles genannt und auf den Punkt gebracht, was dieses faszinierende Land, seine Menschen, Natur und Kultur und Dich als Reiseleiter ausmachen. Für mich war auch ‚Waina03’, nach ‚Manuhiri03’ in 1998, mit so vielen Höhepunkten gespickt, die immer als traumhaft schön in meiner Erinnerung bleiben werden.` Siegfried Hellberg, Soltau im Mrz./Apr. 2006 auf Reise `Waina` und wieder auf  `Kuku’ in 08 und nochmals auf ‚Hoa’ in 2011

...Die zweite Reise mit Dir empfand ich noch viel intensiver, - Du hast sie so interessant gestaltet, dass ich Aotearoa sehen, hören, schmecken, fühlen und erleben durfte. Ich habe die ganzen Eindrücke auch inhaliert, so dass der Wunsch nach Mehr noch viel stärker geworden ist ... Beate Tysar, Schwarmstedt (Kommentar`05) –zuerst `94, dann ‚Waina’ in `03 und `05 & ‚Kuku’ in `07

`Als alte Globetrotter haben wir schon die halbe Welt bereist, unzählige Länder und dabei dutzende Reiseleiter kennengelernt. Doch ein so exzellenter Reiseleiter wie du war bisher noch nicht dabei!` Daisy & Monika Fickel, Offenbach - 'Manuhiri', Dez.'07 und dann auf ‚Taonga’ in 2014: Dieses Mal hast du uns Ecken deines Landes gezeigt, wo vermutlich viele NZ-Reisende und auch viele Kiwis selber nie hinkommen. Und wieder haben wir feststellen können, mit wieviel Herzblut du Reiseleiter bist. ... Vielleicht dann in ein paar Jahren wieder in NZ?

`Mit grossem Gewinn lassen wir im Geist eine Exkursion vorüberziehen, die alle Erwartungen übertroffen hat. Insbesonders haben uns das Einfühlungsvermögen unseres Guide Wilhelm gegenüber dem Volk der Maori beeindruckt, seine Kenntnisse zu Land und Leuten, zu Geschichte und Kultur, Wirtschaft und Bildung und ‚last-but-not-least’ zur Natur – Biologie, Botanik, Landwirtschaft und Geologie. Herzlichen Dank! Prof.Dr.Max Schwab & Jutta Schwab, Halle (Saale)  im April/Mai `04 – Teilnehmer meiner Geologen-Gruppe von 45 Personen der ‚Gesellschaft für Geologische Wissenschaften e.V.’

Natur-Entdeckungen: Bullkelp

‚... so gehen wir jetzt, doch kehr’n wir wieder – zu hören mehr der Maori-Lieder – zu sehen was noch unbekannt, uns ist an diesem schönen Land ... so hoffen wir: Beim nächsten Mal führst Du uns wieder – ‚schau ma’ amal’ ...! E.Ferschitz & B.Kaiblinger, Wien/Oesterreich – Tio Haere in 2015

‚Danke für die schönste Reise unseres Lebens. Du hast uns dieses Land auf so wunderbare Reise gezeigt, dass wir es nie vergessen werden. Aus unserem Reisetraum ist eine Traumreise geworden...’  Ralf&Margitta Bitzker, Alt-Zauche 4 Wochen auf Reise ‚Kuku04’ in 2010 mit J.&G.Orbanz, Alt-Zauche (vorher ‚Manuhiri16A’ in 2006), mit J.&P.Adrian, Berlin, mit Rita Hoffmann und Doris Seifert aus Alt-Glienicke und Bitzker’s und Orbanz’ nochmals auf ‚Nga Hau e Wha’ Reise im Jan/Feb 2015.

Spass in der wilden Landschaft ... – was Edith da wohl im Sinn hatte?

`Eine Deiner ehemaligen Reisegefährtinnen schilderte Dich als den besten Reiseleiter weit und breit, und das wollte viel heissen, denn es war eine anspruchsvolle und weitgereiste Dame. Sie war der Anlass, dass ich kurz entschlossen an das ‚Ende der Welt’ fuhr, obwohl Neuseeland bis dahin nicht zu meinen favorisierten Urlaubszielen gehörte. Am Ende der Reise kann ich dankbar konstatieren, meine Bekannte hatte recht. Wilhelm, ich habe mit deiner Hilfe dieses wunderbare Stück Erde lieben gelernt. Diese Erfahrung möchte ich nicht mehr missen.’ Dr.Doris Anton, Hamburg - 'Manuhiri’ in 2006

 

.`Die Reise, es war unsere zweite mit Wilhelm in New Zealand, und wir sind fast sicher, es war nicht die letzte (...) Es gab Dinge, für die Wilhelm nichts konnte (...) und es gab Dinge, für die Wilhelm sehr wohl etwas konnte: die Zusammenstellung der Tour: sie war abwechslungsreich, sie war geruhsam (es gab nie Stress), die Auswahl der Ausflüge (Kiwi in freier Wildbahn, Jetboot, Tierbeobachtungen und Wanderungen), die Wahl der Hotels, Restaurants mit gemeinsamem Essen, Weinproben (das hatte was!!), die Begegnungen mit der Maori-Kultur und den geschichtlichen Hintergründen. Alles in Allem, ein unvergesslicher Urlaub, -danke Wilhelm! A.&K.Schoppmeier, Norderstedt auf  Reisen `Manuhiri` in `97 und dann `Waina` in 2003

Fast gespenstische Strandhöhle im tiefen Süden!

 

 

 

‘Das war Neuseeland pur und intensive! Eine mit viel Einfühlungsvermögen zusammengestellte Tour! Dazu sehr viel lehrreiches über die Kultur und Geschichte der Maori. Aber vor allem: Deine umfangreichen Erklärungen über die Pflanzen- und Tierwelt bei den vielen grossartigen Kurzwanderungen...! Wir konnten Deine Liebe zu Neuseeland miterleben! Danke!

 Martina Kranzler & Otto Schulz, Wien – `Matatini 2017` Reise

 

 

Ourisia macrophylla im alpinen Vulkangebiet!

`Sicher brachtest Du uns mit Deinem ‚ruhigen Weg’ (Anm.: ‚Ara-Taiho’) von Nord nach Süd, von West nach Ost. Wir hatten den für uns nötigen Freiraum, dafür danken wir Dir. Immer gute Tipps und Vorschläge für Wanderwillige, wir genossen es. (...) Mit Geschick hast Du uns viel neues Wissen vermittelt. Es ist Dir voll gelungen, uns 6 unvergesslich schöne Wochen zu schenken. E.&B.Seiffert, Ulm/Langenau  - `Manuhiri` in 2007

DANKE – Kein Platz für mehr Worte, die Fülle zu gross, die Wahl, sie war richtig: Die Zeit hier famos! K.&F.Schmidt, Aichach/Franken – ‚Nga Hau e Wha’ in 2015

Auch ich möchte mich im Gästebuch verewigen können : Anforderung des aktuellen Gesamt-Reiseprogramms manuhiri@xtra.co.nz

Manuhiri Ltd. ©2017